Orthopädisches Schmerzzentrum - Dr. med. Gerhard Becker, Zürich

Sie befinden sich hier:OSZ Zürich | Leistungen | Chirurgie | Ambulante OP
  • kleinere Schriftgröße
  • Standard-Schriftgröße
  • größere Schriftgröße

Ambulante Operationen


Vor wenigen Jahren waren Operationen mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden. Heute können unter bestimmten Voraussetzungen minimal invasive chirurgische Eingriffe problemlos ambulant durchgeführt werden.

Die ambulanten orthopädischen Operationen werden von Herrn Dr. Becker sowohl in der Limmatklinik als auch im Paracelsus-Spital Richterswil durchgeführt.

Wir legen grossen Wert auf die gute Vorbereitung der Patienten auf die Operation. Dr. Becker und der Anästhesist führen vorab ausführliche Gespräche mit den Patienten und klären diese über den OP Verlauf und die eventuellen Risiken des operativen Eingriffes auf.

Abhängig vom Eingriff und nach vorheriger Abstimmung wird die Operation unter örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose durchgeführt. Hier kommen schonende Anästhesieverfahren zur Anwendung, die den Körper weniger belasten. Für die Narkose ist das Anästhesieteam des Spitals, das die Patienten auch nach der Operation betreut, während der gesamten Operation vor Ort.

Nach der Operation bleibt der Patient noch eine Weile zur Beobachtung im entsprechenden Spital. Es dauert in der Regel ca. zwei bis drei Stunden bis der Patient wieder so fit ist, dass er nach Hause abgeholt werden kann.

Natürlich ist Dr. Becker nach Entlassung des Patienten jederzeit telefonisch erreichbar.

Am ersten oder zweiten Tag nach OP finden die Nachkontrolle und der erste Verbandswechsel im Orthopädischen Schmerzzentrum statt

Paracelsus-Spital
Aussicht aus Patientenzimmer
Zum OP-Trakt

Bitte beachten !


Bitte lesen Sie sich die Hinweise bezüglich Operationen auf der Seite Spitalaufenthalt durch.

Die bürokratischen Angelegenheiten klären Sie bitte im Orthopädischen Schmerzzentrum.

Sollten Sie nicht aus Zürich oder Umgebung kommen, ist es angeraten in einem nahegelegenen Hotel zu übernachten, um die Strapazen einer langen Fahrt zu vermeiden. Auch hier können wir Ihnen gerne behilflich sein.

Sollten nach Ihrer Entlassung Komplikationen wie starke Schmerzen, Schwellungen oder Blutungen auftreten, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit Herrn Dr. Becker oder mit dem für Sie zuständigen Anästhesiearzt des Spitals in Verbindung.