Orthopädisches Schmerzzentrum - Dr. med. Gerhard Becker, Zürich

Sie befinden sich hier:Leistungen | Therapien | Amplimed Neuraltherapie
  • kleinere Schriftgröße
  • Standard-Schriftgröße
  • größere Schriftgröße

Alle Therapien einblenden

Amplimed Neuraltherapie


Die klassische Neuraltherapie wurde in Deutschland von den Brüdern Hunecke entwickelt und angewendet. Parallel hierzu wurde die circa 6000 Jahre alte Akupunkturtherapie in Deutschland als komplementäre Therapie eingeführt. Aus diesen beiden Methoden entsprangen die Injektions-Akupunktur und die Elektroakupunktur. Die modernste Weiterentwicklung der vorgenannten Methoden ist die AmpliMed Neuraltherapie.

Das AmpliMed–System arbeitet nicht mit niederfrequentem Reizstrom, sondern mit amplituden-moduliertem Mittelfrequenzstrom besonderer Qualität, dem so genannten amplimodularen Heilstrom.


Es wurde, damit die Therapie erfolgreich angewendet werden kann, eine neue Spezialelektrode - die Injektionselektrode - entwickelt. Hierdurch wurden erstmals in der Medizin aktivierte Injektionen möglich. Diese aktivierte Injektionstechnik stellt ein Novum in der medizinischen Applikation dar. Erstmals können Sofortwirkungen zur Schmerzbegrenzung oder zur Spasmolyse ohne stark wirkende Arzneimittelgaben tief im Gewebe mittels Heilstromdurchflutung erreicht werden.

Das Anwendungsspektrum ist breit und umfasst alle Indikationen der sogenannten Reflextherapien wie Homöopathie, Reizstromtherapie, TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation) etc.

Dort, wo diese Reflextherapien versagt haben, kann die AmpliMed Therapie Heilungserfolge erzielen. Vor allem bei allen chronischen Schmerzerkrankungen, vornehmlich an den Extremitäten, können hervorragende Verbesserungen erzielt werden. Hierbei stehen Krankheiten wie Nervenentzündungen am Ellenbogen (Tennisellenbogen), Händen und Füßen (Neuritiden) im Vordergrund.


Weitere Indikationen neben diffuser chronischer Schmerzsyndrome sind:
  • Asthma Bronchiale
  • Arthrose/Arthritis
  • Kopfschmerzen
  • HWS Syndrom
  • Ischialgie
  • Lymphdrainage
  • Muskelatropie
  • Muskelverspannungen
  • Neuralgie
  • Periarthritis
  • Postamputationsschmerz
  • Sprunggelenkdistorsion
  • Tendinopathien/Epicondylitiden
  • Weichteilläsionen
  • Wirbelsäulenschmerzen
Datum/Quelle/Autor