Orthopädisches Schmerzzentrum - Dr. med. Gerhard Becker, Zürich

Sie befinden sich hier:Leistungen | Therapien | Traditionelle Chinesische Medizin
  • kleinere Schriftgröße
  • Standard-Schriftgröße
  • größere Schriftgröße

Alle Therapien einblenden

Chirotherapie

"Die Wirbelsäule trägt Ursache und Wirkung in Eins“
Hippokrates von Kos (um 460-377 v. Chr.)


Die Chirotherapie, auch manuelle Medizin genannt, beschäftigt sich mit Störungen der Funktion des Bewegungsapparates, speziell der Wirbelsäule.

Der Name Chirotherapie leitet sich von dem griechischen Wort cheir, Hand, ab. Die Hand ist das Werkzeug des manuellen Therapeuten zur Diagnose und Behandlung. Im Gegensatz zum Chiropraktiker ist der Chirotherapeut immer ein Arzt mit der Zusatzausbildung manuelle Medizin.

Der Chirotherapeut wendet spezielle Handgriffe an um die Beweglichkeit von Gelenken, der Wirbelsäule oder den Gliedmaßen wieder herzustellen (Mobilisation) und löst somit schmerzhafte Blockierungen und Verspannungen.

Blockierungen können nach Unfällen (Schleudertrauma), Stürzen, starker körperlichen Belastung (unsachgemässes Heben schwerer Lasten) oder durch lang dauernde Fehlhaltungen ausgelöst werden.

Die Behandlung (Manipulation) erfolgt in mehreren Schritten.

  • Bequeme Lagerung des Patienten
  • Kontaktaufnahme mit dem blockierten Wirbel oder Gelenk
  • Ausüben einer Spannung auf dem betreffenden Behandlungsbereich
  • Probezug
  • Kleiner und schneller Impuls

Der Patient hört meistens ein Knacken, welches durch das Lösen der Blockade verursacht wird. Fast umgehend findet eine Schmerzerleichterung statt. Oft reagiert der Körper nach der Chirotherapie mit Müdigkeit. Es kann auch in seltenen Fällen ein Muskelkater ähnlicher Schmerz auftreten, der bis zu 2 Tagen dauern kann.


Schmerzen, die durch Blockaden ausgelöst werden können sind vielfältig.

Blockade der Halswirbelsäule
  • Depressionen
  • Gedächtnis und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Herzbeschwerden
  • Hörstörungen
  • Kloßgefühl
  • Kopfschmerzen
  • rauher Hals/rauhe Stimme
  • Schlafstörungen
  • Schmerzausstrahlung in die einzelnen Trigeminusäste
  • Schulterbeschwerden
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Tennisellbogen
  • Tinnitus
Blockade der Brustwirkbelsäule
  • Atemstörungen
  • Bauchschmerzen
  • Herzbeschwerden
  • Magen- und Verdauungsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Schulterschmerzen
Blockade der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbein-Darmbein-Gelenks
  • Achillessehnenbeschwerden.
  • Bein- und Kniebeschwerden
  • Darmkrämpfe
  • Fußschmerzen
  • Hüftbeschwerden
  • Nierenschmerzen
  • Potenzstörungen
  • Prostatabeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Unterleibsschmerzen
© Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com
Datum/Quelle/Autor